Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Emmendingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelles

Kanalarbeiten - sind Sie betroffen?

Abwasserkanäle werden untersucht und saniert – was bedeutet das für die Anwohner?

Seit einigen Jahren wird das Emmendinger Kanalnetz saniert. In 2022 / 2023 werden vier weitere Gebiete begonnen, indem die Kanäle dort gereinigt und mit einer TV-Kamera befahren werden. Die Befahrungen zeigen, wo Sanierungsbedarf besteht. Die Gebrüder Förster GmbH aus Schwanau und die Kress GmbH aus Achern sind mit diesen Leistungen beauftragt und werden ihre Arbeiten ab Mai in Windenreute und im Gewerbegebiet beginnen. Kollmarsreute und der Schlossberg folgen danach.

Zunächst müssen Ablagerungen in den Kanälen mit einer Reinigungsdüse beseitigt werden. Die Düse und ein TV-Kamera-Roboter werden von einem Spezialfahrzeug aus gesteuert. Beim Bewegen der Reinigungsdüse kann ein Unterdruck oder Überdruck entstehen, der sich in die anliegenden Häuser fortsetzt und dort über die Entlüftungsrohre der Sanitärinstallation ausgeglichen werden sollte. Sind die Entlüftungsrohre aber verstopft oder nicht mehr vorhanden, so kann ein kurzzeitiger Überdruck zum Austritt von Wasser aus den Geruchsverschlüssen der Toiletten oder Abflüsse führen. Wer derartige Probleme bei sich befürchtet, sollte die Entlüftungsvorrichtung von einer Fachfirma warten lassen.

Nachdem alle Kamera-Befahrungen ausgewertet und die Bauleistungen ausgeschrieben wurden beginnen die Sanierungsarbeiten. In vielen Fällen können über die Schächte so genannte „Inliner“ eingezogen werden, wodurch Grabungsarbeiten vermieden werden. Die Anwohner werden vorher durch Hauswurfsendungen oder persönlich informiert, insbesondere, wenn doch einmal Straßen aufgegraben werden müssen oder defekte Hausanschlüsse entdeckt wurden. Bestehende Rückstauklappen sollten generell und insbesondere hinsichtlich der Sanierungsarbeiten auf Funktion geprüft werden. Im Laufe der Sanierungsarbeiten kann es hin und wieder zu einem Rückstau im Kanalnetz kommen, was mit einer funktionierenden Rückstauklappe kein Problem darstellt. Auch hier gilt es, die eigene Hausanlage rechtzeitig zu überprüfen.

Die TV-Kamera-Befahrungen im Gebiet Bürkle-Bleiche wurden bereits ausgewertet. Einige wenige, dringende Reparaturen werden bereits in 2022 in offener Bauweise ausgeführt, während die eigentlichen Sanierungsarbeiten erst ab 2023 beginnen.