Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Abwasserbeiträge

Bei erstmaligem Anschluss an das Kanalnetz:

Wird ein Grundstück erstmals ans öffentliche Kanalnetz angeschlossen, werden einmalig Abwasserbeiträge erhoben (vgl. §§ 22 ff. Abwassersatzung). Durch diese Beiträge soll ein Großteil der Herstellungskosten für das Kanalnetz und die Kläranlage gedeckt werden. Ihre Höhe wird durch eine sogenannte Globalberechnung ermittelt, für Emmendingen zuletzt im Mai 2018. Da diese Berechnung sehr aufwendig ist, wird sie nur selten durchgeführt, voraussichtlich erst wieder im Jahr 2033. Sobald ein Grundstück neu an unser Kanalnetz angeschlossen wird, berechnen wir die Abwasserbeiträge anhand der mit dem Entwässerungsantrag eingereichten Unterlagen.

Die meisten Abwasseranlagen werden länger als 50 Jahre genutzt, manche über 100 Jahre. Dadurch sind ihre laufenden Kosten für Überwachung, Wartung und Reparaturen insgesamt viel höher als die ursprünglichen Herstellungskosten, auch durch den inflationsbedingten Kostenanstieg. Daher waren zwischen 2010 und 2017 beim Eigenbetrieb 98 % aller Einzahlungen für Abwasser Gebühren und nur 2 % waren Beiträge. Das folgende Beispiel veranschaulicht den Unterschied zwischen Beiträgen und Gebühren:

Beispiel für Abwasserbeitrag und Abwassergebühr
Beispiel für Abwasserbeitrag und Abwassergebühr

Kontakt

Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung

Rathaus Emmendingen
Landvogtei 10
79312 Emmendingen
07641 452-8103
07641 452-8109
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag:
13:00 bis 16:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung