Tipps und Infos


Stoffe, die im Abwasser nichts verloren haben Was sie anrichten Wo sie hingehören
Arzneimittel vergiften das Abwasser in der Apotheke abgeben
Binden, Tampons verstopfen Rohrleitungen in den Restmüll
Chemietoiletten vergiften das Abwasser an Annahmestellen der Campingplätze entsorgen
Farben, Lacke vergiften das Abwasser als Sondermüll entsorgen
Fotochemikalien vergiften das Abwasser als Sondermüll entsorgen
Frittierfett lagert sich in den Rohren ab und führt erkaltet zu Verstopfungen in den Öli (Eimer zur Altspeisefettverwertung) werfen
Heftpflaster müssen in der Kläranlage mühsam entfernt werden in den Restmüll
Katzenstreu lagert sich in den Rohren ab und führt zu Verstopfungen in den Restmüll
Korken müssen in der Kläranlage mühsam entfernt werden Wertstoff- und Entsorgungszentrum
Motoröl vergiftet das Abwasser dorthin zurückbringen wo es gekauft wurde
Ohrreiniger lassen sich häufig in der Kläranlage nicht zurückhalten, verschandeln die Gewässer in den Restmüll
Pflanzenschutzmittel vergiften das Abwasser als Sondermüll entsorgen
Pinselreiniger, Lösungsmittel vergiften das Abwasser als Sondermüll entsorgen
Rohrreiniger vergiften das Abwasser, zerfressen Rohrleitungen statt dessen Saugglocke verwenden
Schädlingsbekämpfungsmittel vergiften das Abwasser als Sondermüll entsorgen
Speisereste führen zu Verstopfungen, müssen im Klärwerk mit großem Energieaufwand herausgeholt werden in den Restmüll
Tapetenkleister führt zu Verstopfungen in den Restmüll
Textilien verstopfen Rohrleitungen, können Pumpen lahmlegen in die Altkleidersammlung, -container, Hab & Gut
Verdünner vergiften das Abwasser als Sondermüll entsorgen
Vogelsand führt zu Ablagerung und Rohrverstopfungen in den Restmüll
WC-Steine vergiften das Abwasser sind völlig überflüssig
Windeln verstopfen die Rohrleitungen in den Restmüll
Zigarettenkippen müssen in der Kläranlage mühsam entfernt werden in den Restmüll

Eine Toilette ist kein Müllschlucker!

Feste Abfälle gehören in die Mülltonne. In letzter Zeit musste die Stadt Emmendingen vermehrt Verstopfungen im Abwasserkanal aufgrund von festen Abfällen aufwendig beseitigen. Verstopfungen verursachten Rückstau im Kanal. Unter anderem wurden nicht gegen Rückstau gesicherte Kellerwohnungen überflutet.

Zu den festen Abfällen gehören insbesondere:

  • Textilien, Strümpfe
  • Wegwerfwindeln, Feuchttücher
  • Tampons, Binden, Slipeinlagen, Kondome 
  • Watte, Ohrenstäbchen
  • Rasierklingen, Einmal-Rasierapparate
  • Kleintiersand, Katzenstreu
  • leere Schachteln und Verpackungen

Die Beseitigung solcher Abfälle auf trockenem Wege sollte für jedermann eine Selbstverständlichkeit sein. In jedes Badezimmer gehört daher ein Abfalleimer.

Die von der Stadt beauftragte Kanalreinigungsfirma meldet auch vermehrt wieder Lebensmittelreste im Kanal. Lebensmittelreste im Kanal sind ein willkommener Leckerbissen für Ratten. Sie fressen alles, was sie finden - und hinterlassen gefährliche Krankheitserreger. So stellen Ratten stets eine potentiell unterschätzte Gefahr für unsere Gesundheit dar.

drucken Diese Seite weiterempfehlen weiterempfehlen nach oben